Einstellung des Sportbetriebs §6

Moderator: Balu

Benutzeravatar
Erik
Beiträge: 85
Registriert: So 2. Apr 2017, 12:05
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Einstellung des Sportbetriebs §6

Beitragvon Erik » Fr 10. Apr 2020, 13:43

Liebe Mitglieder,
um weitere Irritationen zu unserem Handeln zur Schließung der Vereinsanlage zu vermeiden,
hier für Euch der § 6 der Verfügung im Detail.
§ 6

Einstellung des Sportbetriebs

(1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt sowohl für Sportanlagen im Freien als auch in geschlossenen Räumen (zum  Beispiel Fußball- und Tennishallen, Schießstände) sowie für sogenannte Indoor-Spielplätze.

Unter den Begriff der Sportanlagen fallen auch Einrichtungen, Häfen, Anlagen usw. von Sportbootvereinen, Sportbootclubs, gewerbliche Marinas usw.

Der Begriff des Sportbetriebs umfasst alle Tätigkeiten, die üblicherweise im Rahmen des Sports ausgeübt werden oder dem üblichen Betrieb zugeordnet werden können; unabhängig davon, ob die Tätigkeit gemeinschaftlich oder einzeln ausgeübt wird.

Dem Sportbetrieb zuzurechnen und damit unzulässig sind:

• Übernachtungen in Sportboothäfen

• sämtliche Versorgungseinrichtungen für den Publikumsverkehr, wie sanitäre Einrichtungen, Strom, Wasser. Diese sind zu schließen und dürfen nicht verfügbar sein.

• das Ein- oder Auslaufen von Sportbooten in oder aus Sportboothäfen

• private Winterlagerarbeiten durch Eigner in Winterlagerhallen und -flächen

• Vereinsaktivitäten wie Winterlageraktionen, z.B. zum Kranen/Slippen.

Kein Sportbetrieb und damit zulässig sind:

• zwingende oder dringende Tätigkeiten zu Zwecken der Schiffssicherheit.

Euer Vorstand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste